2. Quartal, 2021

Emissionen

2.214 km

mit dem Auto
Im zweiten Quartal kamen 2.214 Autokilometer zusammen. Zweimal wöchentlich haben wir die Lebensmittel zwischen unseren Filialen in Köln und Bonn transportiert.

6.802 km

Mit dem Fahrrad gefahren
Der Blick auf die gefahrenen Fahrradkilometer relativiert die Autokilometer zumindest ein bisschen. Wir sind im zweiten Quartal 6.802 Kilometer mit dem Rad gefahren, also mehr als dreimal so viel wie mit dem Auto.

Sonstige Emissionen

Mit dem Akku unserer Lastenräder verbrauchen wir auf 80 Kilometer etwa 500 Wattstunden. Wenn Dir das jetzt etwas zu abstrakt ist: Ein sparsames Dieselauto schafft mit dem gleichen verbrauch etwa einen knappen Kilometer.

Sonst verbrauchen wir Energie für unser Kühlhaus im WandelWerk und unser Büro bei Eutopia. Dafür verwenden wir Ökostrom und versuchen immer nur das zu verbrauchen, was auch wirklich nötig ist. Eine dezidierte CO2-Bilanz haben wir aus finanziellen Gründen leider nicht. Du kannst aber sicher sein: Dieses gesparte Geld stecken wir in gutes Gemüse und nachhaltige Strukturen, die sofort etwas bewirken.

Einnahmen

Insgesamt hat uns das zweite Quartal 77.473,10 Euro eingebracht, wobei wir mit 78 Prozent den größten Teil durch die Lebensmittel eingenommen haben und den Rest durch unsere Lastenradlogistik. Insgesamt ist unser Umsatz gegenüber dem ersten Quartal, in dem wir 61.438,98 Euro eingenommen haben, recht deutlich gestiegen.

Lebensmittellieferungen
0%

1.849 Bestellungen für frische Lebensmittel haben wir im zweiten Quartal erhalten. Wir bemerkten einerseits ab Juni den Beginn eines kleinen Sommerlochs, andererseits kommen immer mehr Kund*innen hinzu. Somit haben wir das Niveau vom ersten Quartal insgesamt leicht gesteigert.

Lastenradlogistik
0%

1.924 Auslieferungen für Partner*innen, darunter vor allem Bioläden, haben wir im zweiten Quartal gewuppt. Am meisten waren es im Juni, die Kurve zeigt also deutlich nach oben. Wir bauen unseren Zweig der Lastenradlogistik fleißig aus!

Ausgaben

Im zweiten Quartal haben wir 87.529,96 Euro ausgegeben. Ein großer Teil davon ging an unser Personal und die Landwirtschaftsbetriebe. Aber auch andere Dinge wollen bezahlt sein. Folgend siehst Du, wie es zu der Summe kam.

Lebensmittel
0%

Mit 37.612,61 Euro floss der größte Teil wie immer und ohne Umwege an die Landwirtschaftsbetriebe. Dabei ist uns wichtig, die Preise nicht zu drücken.

Personal
0%

Mit 31.248,31 Euro geht ein ebenfalls relativ großer Anteil an unser Team, also an Fahrer*innen, Packer*innen sowie Praktikant*innen und Werkstudierende.

Warenabgabe
0%

6.183,68 Euro flossen in alles, was rund um die Auslieferungen anfällt: Zum Beispiel für die Miete unseres Transporters, Kisten oder Tüten für Lebensmittel.

Miete
0%

Mit 3.591,42 Euro bezahlten wir unsere Miete, die für das WandelWerk, unsere Garage und unser Bonner Büro anfällt.

Reparatur
0%

2.119,41 Euro flossen in Reparaturen vor allem an unseren Lastenrädern. In diesem Monat fielen ein paar Kleinigkeiten an, die wir beheben konnten.

Marketing
0%

1.641,95 Euro gaben wir für Werbung aus, also Flyer, eine Plakatwand und Social-Media-Werbung.

Spenden
0%

1.500 Euro spendeten wir an das AiB (Akademie für internationale Bildung) zur Förderung von Studierenden.

Sonstiges
0%

1.583,38 Euro verwendeten wir für kleinere Dinge, zum Beispiel Softwares, Bankgebühren oder Bürobedarf.

Anderer Zahlensalat und was ihr sonst noch wissen wolltet...

4.800 Euro Stammkapital stehen uns derzeit zur Verfügung. Übrigens: 25 Prozent des Jahresgewinns müssen wir verpflichtend für Rücklagen nutzen. Diese Pflicht entfällt, sobald wir durch diese Rücklagen das Stammkapital auf 25.000 Euro erhöht haben sollten.

Ihr seid es gewohnt, hier regelmäßig einen Posten Fördergeld zu sehen. Im zweiten Quartal gab’s aber leider nichts für uns. Aber im Bericht für das dritte Quartal – so viel können wir jetzt schon einmal sagen – kommt hier wieder ein großer Betrag für die Lastenradförderung hinzu. Und wer weiß: Vielleicht kommt in Folge der Bundestagstagswahl künftig noch mehr Bewegung in die Zahlen?

Eure Fragen • unsere Antworten

Mehr in unserem Newsletter!

Am besten bist Du über aktuelle Geschehnisse bei Himmel & Ääd übrigens durch unseren Newsletter informiert. Dort bekommst Du auch den Transparenzbericht noch einmal ausführlicher. Wir geben dort unter anderem einen Ausblick, erklären einzelne Zahlen genauer und beantworten konkrete Fragen, die Du an uns stellst. Das kann alles sein. Wenn Du magst, melde Dich einfach an und mach mit!

Zur Newsletter Anmeldung:

Deine Meinung ist gefragt! Du kannst Mitgestalten!

Wir verstehen Dich als Teil des Unternehmens. Deshalb werden auf dieser Seite regelmäßig Umfragen und Abstimmungen veröffentlicht, die Dir in einem bestimmten Zeitraum die Beeinflussung einer Entscheidung ermöglichen. Wenn Du darüber informiert werden möchtest, abonniere gerne unseren Newsletter. Wir gemeinsam gestalten Zukunft!

Zu anderen Themen, die Dich beschäftigen, kannst Du uns jederzeit eine Nachricht schreiben, über das Kontaktformular oder per Mail.

Wir wollen uns verbessern und ständig weiter entwickeln! Dir fehlt etwas? Du hast eine Idee?
Schreib uns gerne per Mail oder über uns Feedbackformular