SPARGELRISOTTO mit Champignons

Gemüse:

500 g grüner Spargel
150 g Champignons
1 Zwiebel
2-3 Knoblauchzehen

Gewürze:

Olivenöl
Salz & Pfeffer
1 EL Brühe auf 1 l Wasser
wenn vorhanden: Safranfäden

Weitere Zutaten:

300 g Risotto Reis (alternativ Rundkornreis)
1 EL Butter (alternativ Alsan oder Pflanzenöl)
6 EL Parmesan (vegan: Hefeflocken + Sesam)

Zubereitung:

Zuerst wird der Spargel gewaschen und am unteren Ende leicht geschält, da er dort evtl. holzig schmeckt. Danach wird er in 1cm große Stücke geschnitten. Dabei bleiben die Spitzen erhalten und werden nicht extra gekürzt.

Die Zwiebeln und den Knoblauch würfeln und zusammen mit dem Reis in einen Topf geben. Mit Olivenöl und evtl. Safran 3 Minuten andünsten. Der Safran verleiht dem Gericht eine tolle Farbe und den besonderen Geschmack. Das Ganze wird mit 200ml Brühe abgelöscht und auf mittlerer Hitze schrittweise weiter gekocht. Sobald die Brühe eingekocht ist (ca. alle 4min), werden wieder 200ml Brühe dazu gegeben und umgerührt. Einfach so lange wiederholen, bis die Brühe aufgebraucht und der Reis fertiggekocht ist (Dauer: 20 min). Durch die mittlere Hitze und das Rühren brennt der Risotto nicht an.

Nun wird der Spargel in einer neuen Pfanne mit Olivenöl scharf angebraten. Nimmt der Spargel etwas Farbe an, werden 100ml Wasser hinzugegeben, damit er schneller gar wird. Nach ca. 7 Minuten ist das Wasser eingekocht und die Champignons kommen dazu.

Sobald der Risotto schön cremig ist, werden die Butter und der Parmesan eingerührt (vegane Alternative siehe oben). Zum Schluss werden der Spargel und die Champignons untergehoben.

– für ca. 4 Personen –

ZUTATEN:

(für 4 Personen)

  • 500g grüner Spargel
  • 150g Champignons
  • 300g Risotto Reis (alternativ Rundkornreis)
  • 1 Zwiebel
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • 1 El Brühe auf 1L Wasser
  • 1 El Butter (alternativ Alsan oder Pflanzenöl)
  • 6 El Parmesan (vegan: Hefeflocken + Sesam)
  • Salz, Pfeffer
  • wenn vorhanden: Safranfäden

ZUBEREITUNG

Zuerst wird der Spargel gewaschen und am unteren Ende leicht geschält, da er dort evtl. holzig schmeckt. Danach wird er in 1cm große Stücke geschnitten. Dabei bleiben die Spitzen erhalten und werden nicht extra gekürzt.

Die Zwiebeln und den Knoblauch würfeln und zusammen mit dem Reis in einen Topf geben. Mit Olivenöl und evtl. Safran 3 Minuten andünsten. Der Safran verleiht dem Gericht eine tolle Farbe und den besonderen Geschmack. Das Ganze wird mit 200ml Brühe abgelöscht und auf mittlerer Hitze schrittweise weiter gekocht. Sobald die Brühe eingekocht ist (ca. alle 4min), werden wieder 200ml Brühe dazu gegeben und umgerührt. Einfach so lange wiederholen, bis die Brühe aufgebraucht und der Reis fertiggekocht ist (Dauer: 20 min). Durch die mittlere Hitze und das Rühren brennt der Risotto nicht an.

Nun wird der Spargel in einer neuen Pfanne mit Olivenöl scharf angebraten. Nimmt der Spargel etwas Farbe an, werden 100ml Wasser hinzugegeben, damit er schneller gar wird. Nach ca. 7 Minuten ist das Wasser eingekocht und die Champignons kommen dazu.

Sobald der Risotto schön cremig ist, werden die Butter und der Parmesan eingerührt (vegane Alternative siehe oben). Zum Schluss werden der Spargel und die Champignons untergehoben.