Fürs Rezept einfach nach unten scrollen

Flower Sprouts – aus der Familie der Kreuzblütler

Flower Sprouts ist eine recht unbekannte Kohlsorte aus der Familie der Kreuzblütler. Es gibt sie erst seit wenigen Jahren, seit etwa 2010. An den zirka 80 bis 100 Zentimeter hochwüchsigen Stängeln wachsen in den Blattachseln die essbaren „Rosen“ heran. Im Gegensatz zum Rosenkohl sind diese jedoch nicht fest und dicht gepackt, sondern bilden recht lockere und gekräuselte Kohlröschen aus. Das typische Wintergemüse hat von November bis Mitte März Saison.

Die Kreuzung aus Rosen- und Grünkohl schmeckt mild und fein, ist schnell zubereitet und passt sowohl zu kalten als auch zu warmen Gerichten.

Nicht nur der mild-nussig-süssliche Geschmack ist überraschend, sondern auch die Konsistenz. Das Minigemüse ist immer knackig, die Röschen fallen auch beim Sieden in Salzwasser nicht auseinander. Spannend dabei: Das Wasser verfärbt sich intensiv lila-grün, dennoch bleibt auch die Farbe des Gemüses erhalten. Zu Hause am besten im Gemüsefach des Kühlschranks lagern. So bleiben die Röschen etwa eine Woche haltbar.

Auch für die Gesundheit haben die offenen, leicht fransigen Knospen einiges zu bieten. Sie sind reich an Vitamin K für die Blutgerinnung, er steckt voller Vitamin C für ein starkes Immunsystem und durch reichlich Vitamin B6 sorgt er dafür, dass wir auch im Winter fit bleiben. Zudem sind sie genauso gesund wie andere Kohlsorten.

*Wenn die Zutaten gerade Saison haben, findest Du diese in unserem Shop

Flower Sprouts mit Bratkartoffeln

Himmel un Ääd Gemüse:

300 g. Kartoffeln
250 g. Flower Sprouts
1 Zwiebel

– für 2 Personen –

Gewürze:

Salz
Pfeffer

Weiter Zutaten:

1 Knoblauchzehe
2 EL Butterschmalz
150 g gewürfelter Speck
50 g Mandelblätter

Zubereitung:

Kartoffeln Schälen und in mittelgroße Würfel schneiden. Die Kohlröschen waschen. Knoblauch und Zwiebeln klein
hacken. In einer Pfanne den Butterschmalz erhitzen und die Kartoffelwürfel hinzugeben. Unter gelegentlichem
Umrühren circa 10. Minuten von allen Seiten goldbraun anbraten. Währenddessen die Mandelblätter in einer separaten Pfanne rösten.
Nun die kleingehackten Zwiebeln, Knoblauch und den Speck hinzugeben und weitere 10. Minuten bei kleiner bis
mittlerer Hitze knusprig anbraten. Natürlich schmeckt das Rezept auch vegetarisch wunderbar!
Die Kohlröschen im Anschluss hinzugegeben und immer wieder umrühren, sodass sie nicht verbrennen. Mit Salz und
Pfeffer abschmecken. Zum Schluss die gerösteten Mandelblätter drüber streuen. Falls Du etwas frische Petersilie zu Hause
hast, lässt sich das Gericht perfekt damit abrunden.

Bandnudeln mit Flower Sprouts

Himmel un Ääd Gemüse:

150 g Flower Sprouts
1 Zwiebel
1-2 Möhren

– für 2 Personen –

Gewürze:

1 TL Salz
1 TL Pfeffer
2 EL Olivenöl

Weiter Zutaten:

200 g Bandnudeln
2 Zehen Knoblauch
4 EL Parmesan (gerieben) / Hefeflocken
200g gehackte Tomaten (aus der Dose)
100 ml Wasser

Zubereitung:

Für die Bandnudeln einen Topf mit Wasser aufsetzten. Sobald dieses Kocht, etwas Salz dazugeben und die Nudeln nach Packungsanleitung kochen.

Parallel die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und kleinschneiden. Die Möhren gut waschen und in kleine Stücke schneiden oder reiben. Die Flower Sprouts gut waschen und abtropfen lassen. IN einer großen Pfanne die Zwiebeln und die Möhren mit Öl anbraten. Wenn die Zwiebeln eine goldene Färbung annehmen, den Knoblauch dazugeben. Dann die Flower Sprouts dazugeben und 3 Minuten mit etwas Salz und Pfeffer anbraten. Anschließend die Tomatensoße und das Wasser zugeben, vermischen und 3-4 min köcheln lassen. Abschließend nochmal mit den Gewürzen abschmecken und mit einem Schuss Olivenöl abschließen. Die Nudeln mit der Soße vermengen und optional mit Parmesan und Hefeflocken abschließen. Falls Du etwas frische Petersilie zu Hause hast, lässt sich das Gericht perfekt damit abrunden.