Fürs Rezept einfach nach unten scrollen

BUTTERNUTKÜRBIS– aus der Familie der Kürbisgewächse

Wegen seiner Form oft auch als Birnenkürbis bezeichnet, ist er gemeinsam mit Muskat- und Schlangenkürbis Teil der kultivierten Unterart der Moschuskürbisse. In der Größe kann Butternut variieren, seine Haut ist glatt oder genoppt. Das Fleisch kann sortenspezifisch von hellgelb über grünweißlich bis hin zu stark orange sein, ist dabei immer faserarm und besonders zart. Das Aroma ist leicht süß und namensgebend buttrig. Der Butternut ist ursprünglich in Lateinamerika beheimatet, feuchtwarmes Klima liebt er. Mittlerweile wird Butternut auch in Deutschland angebaut und hat im September und Oktober Hochsaison. Da er sich bis zu sechs Monate einlagern lässt, zählt er zu den Winterkürbissen.  

Butternut hat nur wenig Kerne und liefert unter seiner dünnen Schale besonders viel Fruchtfleisch. Die Schale ist grundsätzlich essbar, braucht beim Kochen aber besonders lange weich zu werden. Sie lässt sich als eigenständiges Gemüse in der Pfanne weiterverarbeiten. Butternut ist roh im Salat süßlich-erfrischend und erinnert in der Konsistenz fast an Melone. Warm ist er eine gute Grundlage für Pürees und Suppen, aber auch karamellisiert im Ofen ein Genuss. Sein Püree eignet sich besonders gut für Süßspeisen. Ein guter Hinweis für den Reifegrad ist die Klopfprobe, klingt er hohl, hat er die richtige Reife. Da Butternut einen besonders hohen Gehalt an Beta-Carotin hat, ist er eine Wohltat für Haut, Haare und Augen. 

Tipp: zum Aufbewahren eines angeschnittenen Butternuts, kann man den Kürbis ohne Folie in den Kühlschrank legen, nach kurzer Zeit bildet er eine eigenständige Schutzschicht.

Rezeptvorschläge

BUTTERNUTKÜRBIS IM OFEN MIT SALAT / BUTTERNUTKÜRBIS MIT PASTA

BUTTERNUTKÜRBIS MIT PASTA

ZUTATEN:
am besten nach Gefühl; im Folgenden nur Richtwerte

  • 1 Butternut-Kürbis
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • Etwas frische Petersilie
  • 2 Zweige / getrockneten Thymian
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 400 g Pasta (unser Tipp Bandnudeln)
  • Optional: Parmesan / Feta

 

ZUBEREITUNG:

  1. Kürbis schälen, putzen und in 1 cm große Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und fein hacken.
  2. Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie duften, herausnehmen und abkühlen lassen.
  3. Kräuter waschen, trockenschütteln, fein hacken.
  4. Öl in einer Pfanne erhitzen. Schalotte darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Kürbiswürfel und Kräuter zugeben und 2 Minuten mitdünsten. Mit Zitronensaft. Kürbismischung salzen, pfeffern, würzen und bei mittlerer Hitze 15–20 Minuten schmoren.
  5. Falls Du eine frische Zitrone verwendest, dann ca. Die Hälfte der Schale abreiben.
  6. Inzwischen Nudeln nach Packungsanleitung in kochendem Salzwasser bissfest garen.
  7. Nudeln abgießen und mit Sonnenblumenkernen und Zitronenabriebunter die Kürbismischung mengen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  8. Optional kann das ganze am Ende noch mit Parmesan oder Fetakäse verfeinert werden.

BUTTERNUTKÜRBIS IM OFEN MIT SALAT

ZUTATEN:
am besten nach Gefühl; im Folgenden nur Richtwerte

Für den Kürbis:

  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 1 Butternutkürbis
  • 4 El Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • Rosmarin firsch oder gemahlen
  • OPTIONAL: Feta / Weichkäse

    Für den Salat:
  • Eichblattsalat
  • Unsere Empfehlung für das Dressing: Ein Honig-Senf-Balsamico Dressing

ZUBEREITUNG:

Die Kürbisenden abschneiden, den Kürbis längs halbieren und die Kerne entfernen. Das Kürbisfleisch gitterförmig einschneiden.
Zwei der Knoblauchzehen in Scheiben schneiden und die Scheiben im ausgehöhlten Teil auslegen. Öl, Rosmarin, Salz und Pfeffer mischen und die dritte Knoblauchzehe hacken und hinzufügen. 
Die Kürbishälften mit dem Öl bestreichen und bei 200 °C (Ober-/Unterhitze) 40 – 50 Minuten auf der mittleren Schiene backen. 

OPTIONAL: Können nach 20 Minuten noch Feta / Weichkäse hinzugefügt werden. 

TIPP: Das Öl, das sich im ausgehölten Teil sammelt, alle 20 Minuten neu auf dem Kürbis verstreichen.